Reiten/ Reitunterricht

Reiten auf Föhr

tl_files/galleria/Artikelbilder/Ausritt an Strand.JPG

Auf dem Rücken der Pferde liegt das große Glück – das behauptet jedenfalls ein arabisches Sprichwort. Den Wind in den Haaren und über Feld und Wiesen reiten, ist aber auch hier in Europa ein Traum vieler Menschen. Auf Föhr können Sie sich und Ihren Lieben diesen Traum erfüllen. Welche Reiterhöfe es auf Föhr gibt und was sie anbieten, finden Sie auf dieser Seite.  

Reiterferien auf Föhr

Föhrs Umland ist gerade dazu geschaffen, die Insel auf den Rücken eines Pferdes oder auch mit dem Fahrrad näher zu betrachten. Die Wiesen und Weiden, die See und das Watt locken über das Jahr Entspannungswillige und Abenteuerlustige auf die Nordsee-Insel. In rund zehn Reiterhöfe oder Reitstallanlagen stehen die Pferde zum Ausritt bereit. Gut 850 Pferde sollen sich auf der Insel tummeln und laden zum Reiten auf Föhr ein.

Grevelinghof - Nieblum

Der Grevelinghof liegt ganz in der Nähe der Ortsmitte von Nieblum und wird von viel Grün flankiert. Er gehört seit 2004 dem Ehepaar Severin. Geboten werden Reitschulen für Anfänger und Fortgeschrittene. Ebenfalls ist es möglich, sein eigenes Pferd in eine Pferdebox für Gastpferde unterzubringen. Der Grevelinghof betreibt neben der Reitschule eine eigene Paint-Horse-Züchtung.

Pferde: Aufgrund der Züchtung arbeiten die Reitlehrer mit ihren Paint-Horses. Die Pferderasse hat seinen Ursprung im American Quarter Horse. Paint-Horses sind gescheckt, haben einen keilförmigen Kopf, eine breite Stirn und sind für ihre Größe von bis zu 1,58 m sehr stark.

Reitunterricht: Geritten und vermittelt wird die klassische englische Reitweise. Auf Wunsch ist auch die Erlernung des Westernstils möglich. Die Preise befinden sich zwischen 15 und 35 Euro pro halbe Stunde. Der erste Ritt ins Watt mit der Dauer von fast 2 Stunden wird mit rund 40 Euro berechnet. Voraussetzung sind jedoch die Beherrschung der drei Gangarten: Schritt, Trab, Galopp bzw. mehrere absolvierte Reitstunden im freien Gelände.

Kontaktdaten

Ralph und Natalie Severin
Greveling Stieg 12
25938 Nieblum auf Föhr

Tel.: 04681 59184
E-Mail: über Kontaktformular
Web: www.grevelinghof.de/

 

Reiterhof Jacobs – Alkersum

Der Reiterhof liegt ca. 4 km von der Hauptstadt Wyk entfernt und bietet den Pferden eine rund 8 ha umfassende Weidelandschaft zum Grasen und Entspannen. Schulungen werden nicht angeboten, sondern artgerechte Unterbringung und Auslauf. Für die Pferde stehen neben der Weidefläche auch Pferdeboxen bereit.

Pferde: eigene Pferde sind mitzubringen

Reitunterricht: nicht vorhanden

Geritten und mit dem Pferd gearbeitet werden kann in der freien Natur und in einer großen Reithalle. Ein besonderer Service ist die sogenannte Pferdekur. Die Meeresluft und das Watt sind nicht nur gut für eine Kur für Sie. Auch für die Atemorgane der Pferde ist die salzige Luft heilsam. Zudem kann das Traben auf den vielen Prielen und Weiden den Bewegungsapparat des Pferdes stärken. Bei der angebotenen Pferdekur ist die Betreuung durch einen Tierarzt möglich. Die Unterbringung Ihres Pferdes in einer Box kostet täglich bis zu 25 Euro. Für den Weideplatz werden 15 Euro berechnet.

Kontaktdaten

Reiterhof Jacobs
Henry Jacobs
Nieblumweg 1
25938 Alkersum

Telefon: k. A.
E-Mail: über Kontaktformular
Web: www.foehr-reiterhof.de

 

Reitimpulse – Wyk/Nieblum

Der Reiterhof zwischen Wyk und Nieblum gehört der Reittherapeutin Nancy Petersen. Bei Reitimpulse werden sowohl klassischer Reitunterricht als auch Reittherapien angeboten. Hinzu kommen geführte Ausritte ins Wattenmeer oder Inselritte. Sieben Pferde stehen für Ausritte und Schulungen zur Verfügung.

Pferde: Zum Reiten bereit stehen: Pura Raza Espanol, Knabstrupper, Haflinger, Irish Tinker und Friese.

Reiten auf Föhr: Einsteigerkurs

Reitunterricht: Die Schulung richtet sich nach dem klassisch-barocken Reitstil. Gruppen- und Einzelunterricht sind möglich. Eine Gruppenreitstunde kostet 20 Euro, Einzelunterricht (30 min) 25 Euro. Auch die Arbeit auf dem Boden wird angeboten (Trainerlizens mit entsprechender Ergänzungsqualifikation vorhanden). Kinder zwischen 6/7 Jahren können in den Ferien ihre ersten Erfahrungen auf und am Pferd machen. Für Einsteigerkurse sind keine Vorkenntnisse nötig.  

Für 30 min Reittherapie sind rund 30 Euro zu begleichen. Angesprochen werden Kinder und Jugendliche mit psychischen oder physischen Entwicklungsstörungen, darüber hinaus aber auch Erwachsene, die mithilfe des Umganges mit einem Pferd eine höhere Selbstreflexion gewinnen möchten. 

Ein Wattausritt für 2 Stunden schlägt mit 40 Euro zu Buche. Ein Inselausritt (zwischen 2 bis 4 Stunden) kostet zwischen 30 und 50 Euro.

Eigene Pferde können mitgebracht werden.

Kontaktdaten

Reitimpulse
Nancy Petersen
Bi de Kark 13
25938 Wirxum-Föhr

Telefon 0 46 81 / 50 15 88
Mobil 0177 / 589 33 44
E-Mail: reitimpulse@web.de
Web: www.reitimpulse.de

 

Inselgestüt Reitstall Christiansen  - Alkersum

Seit über 40 Jahren züchtet Renate Christiansen Trakehner und Pinto. Mit diesen selbst gezüchteten Pferden und Ponys werden Schulungen für Reitanfänger und Fortgeschrittene durchgeführt.  Neben den Pferden besteht ein großes Interesse an Australian Shepherds. So reicht ihrer Erfahrung im Züchten von Pferden bis zu dieser Hunderasse.

Pferde:  Trakehner sind edle Warmblüter mit dem Aussehen und Auftreten eines Arabers. Sie werden bevorzugt im Reitsport und als Dressurpferd eingesetzt. Pinto steht im Zuchtprogramm für gescheckte Pferde. Hier gibt es Richtlinien, wie groß die Schecke (Fläche) sein muss.  

Reitunterricht: Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene dauern im Schnitt 60 min. Für Waldritte sind 2 Stunden und für Wattritte rund 150 min angedacht. Neben den allgemeinen Reitkursen werden ebenso Kutschfahrten oder Ponyreiten angeboten. Ganz neu ist der Reitunterricht für die Kleinen. Kinder ab 6 Jahren können an einem zweitägigen Kurs zu den Grundlagen (1 x 1 der Pferde) teilnehmen. Notwendige Reitutensilien für Ihre Ausritte können Sie auch im angegliederten Shop erwerben.

Kontaktdaten

Inselgestüt Reitstall Christiansen
Renate Christiansen
Kirchweg 9
25938 Alkersum

Tel. 04681  3967
Mobil: 0171  23 150 88
Fax. 04681  593213
E-Mail: Christiansen-Alkersum@t-online.de
Web: www.inselgestuet-christiansen.de

 

Ausgeschilderte Reitwege

Auf Föhr gibt es teilweise ausgeschilderte Reitwege. Entlang der Grenzen Föhrs, aber auch im Inneren der Insel sind zahlreiche Priele, Weiden und Wiesen zu finden. Auch Waldritte sind möglich. Achten Sie auf entsprechende Beschilderungen! Das Personal auf den Reit- und Ferienhöfen wird Ihnen ebenfalls gern weiterhelfen.

Reiten am Meer

Das Reiten im Meer ist ein einzigartiges Erlebnis. Sie bewegen sich dabei nicht nur entlang eines der von der Unesco ausgezeichneten Nationalparks, dem Wattenmeer. Sie tun gleichzeitig sich und Ihrem Pferd etwas Gutes. Die Meeresluft ist heilsam für angeschlagene Lungen und Bronchien. Die Nordsee ist darüber bekannt für ihre heilsamen Kräfte bei Neurodermitis und anderen Hautkrankheiten. Die behutsame Beschäftigung mit dem Pferd lässt Sie den Alltagsstress vergessen.

Eine besondere Herausforderung für Pferd und Reiter ist das Reiten im Watt. Wenn das Meerwasser sich zurückzieht, dann wird der Meeresboden sichtbar. Hier können Sie entlang der Priele und Sandbanken auf Ihrem Pferd Schritt für Schritt das Watt für sich entdecken.

Wer dieses Abenteuer wagen möchte, sollte jedoch mindestens die drei Gangarten (Schritt, Trab, Galopp) beherrschen. Darüber hinaus ist auch die Erlernung vom Leichtsitz oder  Entlastungssitz von Vorteil. Bei der letztgenannten Sitzart ist der Oberkörper leicht nach vorn gebeugt, wobei das Gesäß im Sattel verbleibt. Beim Leichten Sitz verlegt der Reiter sein Gewicht auf die Steigbügel, das Gesäß ist nicht mehr komplett auf dem Sattel.

tl_files/galleria/Artikelbilder/Wattreiten.jpg

Organisationen für Pferde auf Föhr

Auf eine echte Pferdeinsel gehört auch ein engagierter Pferdeclub. Dieser hat sich etabliert mit dem Holsteiner Pferdeclub Föhr. Auf der neu erstellten Seite findet sich eine Liste aller Fohlen der Club-Mitglieder, die in diesem Jahr bereits geboren sind. Ein paar besonders herausragende Pferde, die auf Föhr groß geworden sind, werden mit Bild und ihren Eigenschaften ebenso auf der Vereins-Seite präsentiert. Für Pferde, die käuflich zu erwerben sind, existiert eine weitere Liste.

Zum Vereinsvorstand gehören Pferdekenner aus Midlum, Borgsum und Oldsum.

Wer Interesse an der Arbeit des Vereins hat, kann sich mit folgenden Kontaktdaten an den Vorstand wenden:

Bernhard Hinrichsen, Midlum, Tel: 04681-1768
Olaf Rörden, Witsum, Tel: 04683-96137
Hark Martensen, Oldsum, Tel: 04683-547
Charly Rickmers, Oldsum, Webmaster, Tel: 04683-730 Fax.-1501
Peter Diedrichsen, Borgsum, Hengststation, Tel:  04683-353

E-Mail: über Kontaktformular
Web: www.pferdefoehr.de

 

Veranstaltungen zu Pferd

Auf der Reiterinsel Föhr können Sie im Jahr mehrere Reit- oder Pferdeveranstaltungen erleben. Die bekanntesten sind das Ringreiten und die Fohlenschauen in der Sommerzeit.

Ringreiten ist eine friesische Tradition

Beim Ringreiten müssen die Mitstreiter zunächst Ringe in vier Farben insgesamt achtmal aufspießen. Der Reiter hält dazu eine Lanze in seinem Arm bzw. in seiner Hand und versucht hoch zu Ross die Ringe mit der Spitze der Lanze zu erfassen. Die Ringe hängen in einer bestimmten Höhe an je einem Seil, das links und rechts von Pfosten gehalten wird. Wer diese Ringe in der vorgegebenen Anzahl aufspießen konnte, bekommt die Chance auf den Königsring. Der Königsring hat den kleinsten Durchmesser und ist daher am schwersten zu greifen. Wer den Königsring auf seiner Lanze aufspießen kann, wird der neue Ringkönig.

Sie sollten sich jedoch gut überlegen, ob Sie diesen Titel wirklich tragen wollen. Der amtierende Ringkönig gibt nämlich nach alter Tradition seinem angereisten Ringvolke zum Ringreiten im nächsten Jahr ein Bankett.

Fohlenschau im Juli

Im Juli ist jedes Jahr auf Föhr Fohlenschau angesagt. Die Züchter werben mit ihren neu geborenen Fohlen. Diese Schauen sind für die Pferdeinsel und ihre Besucher ein kleines Highlight, weil mit diesem Event auch ein wahres Jahrmarkttreiben einhergeht.

Fohlen liegt im HeuEin Urlaub zu Pferd oder mit Pferd auf Föhr ist eine aufregende und entspannende Abwechslung vom Alltagsstress. Waten Sie im Watt, reiten Sie am Meer oder lassen Sie Ihre Seele auf den weiten Wiesen und Weiden baumeln.

Reitschüler der Reitschule Reitimpulse Wyk/Nieblum